Arbeitssuchende

Armut

Arm sein heißt aber häufig auch: geringere Bildung, wenig Chancen auf dem Arbeitsmarkt, Ausgrenzung, kleinere Wohnungen in ungünstigem Umfeld, hohe psychische Belastungen, schlechtere Gesundheit und mit dem Ruf zu leben, ein "Faulenzer" und "Sozialschmarotzer" zu sein.

Die Caritas will diesen Menschen eine Stimme geben, eine Chance bieten und Solidarität stiften. Gemeinsam mit anderen Verbänden und Einrichtungen setzten wir für die Betroffenen ein. Der Caritas-Service, eine Beschäftigungsinitiative für Arbeitslose, bietet langzeitarbeitslosen Menschen die Möglichkeit, einen Weg in einen geregelten Arbeitsalltag zu finden.

Die Gemeindesozialarbeit unterstützt Projekte und Initiativen, die solidarische Hilfen anbieten, um Armut und deren Folgen zu überwinden.

Die Fachverbände SkF, SKM, In Via , das Arbeitslosenzentrum und das Sozialwerk Krefelder Christen bieten individuelle Sozial-, Arbeits- und Schuldnerberatung an.

In der Zusammenarbeit mit den Arbeitskreisen "Soziale Sicherung" und "Schuldnerberatung" wird mit öffentlichen Veranstaltungen auf die Situation der Menschen aufmerksam gemacht, die von Armut, Arbeitslosigkeit oder Überschuldung betroffen sind.

Caritas Stromspar-Check

Caritas Stromspar-Check

Immer mehr Menschen haben aufgrund steigender Energiepreise Probleme, ihre Stromrechnung zu bezahlen. Auch in Krefeld wird aufgrund von Zahlungsrückständen immer wieder die Energielieferung gesperrt. Damit es erst gar nicht so weit kommt, bietet die Caritas im Rahmen einer Initiative des NRW-Umweltministeriums für Menschen mit geringem Einkommen eine kostenlose Stromspar-Beratung an.

Erfahren Sie mehr zum Stromspar-Check...