Organisation

Struktur des Verbandes

Caritasarbeit wird von Mitgliedern und Aufsichtsgremien begleitet

Der Caritasverband für die Region Krefeld e.V. wird seit 2014 von zwei hauptamtlichen Vorständen geleitet. Mit Hans-Georg Liegener, seit dem Jahr 2000 Geschäftsführer des Verbandes, und Georg De Brouwer, seit 25 Jahren Sachbereichsleiter im Verband, haben zwei erfahrene Führungskräfte die Vorstandsaufgaben übernommen. Die Krefelder Caritasheime sind eine 90-prozentige Tochter des Caritasverbandes und werden als gemeinnützige GmbH von den beiden Geschäftsführern Hans-Georg Liegener und Delk Bagusat geleitet. Vorstände und Geschäftsführung geben in Abstimmung mit den Leitungskräften die Ausrichtung und Arbeit der Caritas vor.

Foto Herr LiegenerCaritas-Vorstand  und
Caritasheime-Geschäftsführer
Hans-Georg Liegener

Foto Herr De BrouwerCaritas-Vorstand
Georg De Brouwer

Herr BagusatCaritasheime-Geschäftsführer Delk Bagusat

 

 

 

 

  

  

Die Arbeit des Caritasverbandes in Krefeld und Meerbusch mit seinen rund 435 hauptamtlichen und 180 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird vom Caritasrat begleitet und überwacht. Dieses Aufsichtsgremium arbeitet komplett ehrenamtlich und ist mit Mitgliedern aus Krefeld und Meerbusch besetzt. Vorsitzender des Caritasrates ist seit Juli 2014 Wolfgang Bach, seine Stellvertreterin Karin Pilatzki. Die Organisation und Aufgaben des Caritasrates sind in der Satzung des Verbandes klar geregelt: "Der Caritasrat berät und entscheidet über verbandliche, fachliche sowie sozial- und gesellschaftspolitische Fragen von besonderer Bedeutung nach Maßgabe des sat-zungsgemäßen Auftrags sowie der Anregungen, Empfehlungen und Beschlüsse der Vertreterversammlung. Ihm obliegt die Aufsicht und Kontrolle über den Vorstand."

Bei der Krefelder Caritasheime gemeinnützige GmbH arbeiten in den sechs Altenheimen sowie in der Kurzzeitpflege und die Tagespflege rund 600 hauptamtliche und 110 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Caritasheime werden von einem Verwaltungsrat unter Vorsitz von Erhard Beckers begleitet und überwacht. Dem Verwaltungsrat gehören fünf Mitglieder an, die von der Gesellschafterversammlung berufen werden.

Der Caritasverband ist ein eingetragener Verein, bei dem jeder Mitglied werden kann. Die Satzung unterscheidet zwischen persönlichen Mitgliedern und korporativen wie zum Beispiel Pfarren. Über Caritas-Arbeitsgemeinschaften können die Mitglieder die Arbeit der Caritas in Meerbusch und Krefeld mitgestalten. Für jede Gemeinschaft von Gemeinden (GdG) in der Region (Meerbusch, GdG Mitte, GdG Nord, GdG Nordwest, GdG Ost, GdG Süd) gibt es eine Caritas-Arbeitsgemeinschaft. Jede Caritas-Arbeitsgemeinschaft kommt wenigstens einmal jährlich zusammen, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen, sowie ihre Vertreter vor Sitzungen der Vertreterversammlung zu beraten. Wenigstens alle vier Jahre wählt die Arbeitsgemeinschaft ihre Vertreter für die Vertreterversammlung des Caritasverbandes für die Region Krefeld e.V. Die Mitglieder der Vertreterversammlung beraten den Verband und geben Anregungen und Empfehlungen an Vorstand und Caritasrat. Sie nehmen den Jahresabschluss entgegen und entlasten den Caritasrat.