Gelebte Vielfalt in der Caritas für Krefeld und Meerbusch

"Gelebte Vielfalt" in der Caritas für Krefeld und Meerbusch bedeutet, aus der christlichen Prägung der Caritas und ihrer Orientierung am Evangelium Jesu Christi heraus ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in den alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren, unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung. (Die Grenze liegt dort, wo andere herabgesetzt, diskriminiert oder verachtet werden.) Eine solche, innerhalb der Organisation gelebte Vielfalt ist systemisch notwendig, um nach Außen dem Auftrag der Caritas aus dem Geist des Evangeliums Jesu Christi, allen Menschen beizustehen, die in Not sind oder Hilfe suchen, wirklich gerecht werden zu können. Zudem unterstützt die gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt den Anspruch der Caritas, die Gesellschaft positiv mitzugestalten.

Im Frühjahr 2019 hat die Caritas für Krefeld und Meerbusch deshalb eine Stabsstelle Diversität (25 Prozent) und einen "Lenkungskreis Gelebte Vielfalt" eingerichtet.


Packen wir es an!

Start-Workshop am 04.02.2010 im Hansa Haus

 

Workshop

Am 04.02.2020 ist es nun soweit. Der Start-Workshop für den Lenkungskreis "gelebte Vielfalt" bei der Caritas Krefeld & Meerbusch unter der Leitung von Diversitäts-Expertin Dr. Gabriele Schambach soll stattfinden und alle Mitarbeiter_innen sind herzlich eingeladen!

Was bedeutet "gelebte Vielfalt" bei der Caritas für Krefeld und Meerbusch?

Es bedeutet ein Arbeitsumfeld zu schaffen oder zu erhalten, in dem alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren, unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.

Wie wird es umgesetzt?

Für die Umsetzung wurde bei der Caritas eine Stabsstelle Diversität geschaffen und die Möglichkeit gegeben, einen Lenkungskreis "gelebte Vielfalt" zu gründen. Gemeinsam sollen Themenfelder erarbeitet werden, die im Lenkungskreis vertieft werden sollen. Dabei kann es von Themen wie "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" bis über das Thema Sprache (welche muttersprachlichen Angebote können geschaffen werden, wo liegt der Bedarf von fachspezifischen Sprachkursen etc.) bis hin zu weiteren Themenfeldern gehen. Die Agenda bestimmt der Lenkungskreis.

Die Caritas eröffnet den Beschäftigten die Möglichkeit, sich aktiv an der Ausgestaltung der Arbeitswelt zu beteiligen, sie zu prägen und dabei Fragen aufzuwerfen und Lösungswege zu erarbeiten. Der Start dafür ist der 04.02.2020!


Weitere grundsätzliche Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.