Altenheime

Willkommen im Landhaus
Maria Schutz

Willkommen im Landhaus Maria Schutz

  • 80 Pflegeplätze
  • Leben mitten im ländlichen Traar
  • Wohnbereiche für demente Senioren
  • Streichelzoo
  • Große Parkanlagen mit byzantinischer Kirche (ukrainisch uniert)
  • Regelmäßige Gottesdienste in der hauseigenen Kapelle

Landhaus Maria Schutz - Über uns

Rund um die Heimaufnahme

Um in ein Altenheim ziehen zu können und Zuschüsse durch die Pflegekasse zu erhalten, ist es zunächst wichtig, bei Ihrer Pflegekasse (der Krankenkasse angeschlossen) einen Antrag auf Pflegeleistungen zu stellen. Dieser muss bewilligt werden, und der  Medizinischer Dienst der Krankenkassen muss die Notwenigkeit der stationären Pflege, also der Pflege in einem Altenheim, bescheinigen.

Je nach Pflegestufe erhalten Sie von der Pflegekasse einen Zuschuss. Dieser Zuschuss wird direkt an die Einrichtung gezahlt.

Solange Sie über genügend eigene finanzielle Mittel verfügen, haben Sie keinen Anspruch auf Leistung der Sozialhilfeträger. Reichen Ihre Einkünfte nicht mehr aus, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung. Welche Unterstützung für Sie in Frage kommt, ist pauschal nicht zu beantworten. Wir stehen Ihnen für ein Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

Sind Sie als Beamter tätig gewesen, sieht es mit der Bezuschussung anders aus. Nähere Auskunft erteilt Ihnen hierzu Ihre zuständige Beihilfestelle.

Sie möchten sich im persönlichen Gespräch informieren?
Sie möchten sich für einen Heimplatz anmelden?

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

Wir nehmen uns Zeit für Ihre Fragen.

Sie möchten weitere Informationen?
Es steht Ihnen ebenfalls der Pflegestützpunkt der Stadt Krefeld, Carl-Wilhelm-Straße 31, 47798 Krefeld, Tel.:0 21 51 / 86 31 13 zur Verfügung.

Zur Pflege

In unserem Haus leben pflegebedürftige ältere Menschen mit vorwiegend gerontopsychiatrischen Veränderungen in Einzel- und Doppelzimmern.

Unser Ziel ist es, den Menschen in unserem Haus ein Zuhause und eine ansprechende pflegerische Betreuung zu bieten.

Der individuelle Kontakt zum Bewohner ist uns sehr wichtig. Aus diesem Grund pflegen und betreuen wir in kleinen Gruppen, jede unter Verantwortung einer qualifizierten Fachkraft (Altenpfleger/In, Krankenschwester oder Krankenpfleger). Für Sie bedeutet das, dass wenige immer gleich bleibende Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Bereits vor dem Einzug lernen Sie eine Bezugsperson unserer Einrichtung kennen, die Sie bei Ihrer Aufnahme in unserem Haus empfängt und Ihnen besonders in den ersten Tagen eine persönliche Begleitung bietet.

Wir legen großen Wert auf die Würde der Menschen, die in unserem Haus leben.

Individualität und Selbstbestimmung fördern wir bewusst.

Aus diesem Grund planen wir schriftlich die Pflege und Betreuung jedes Menschen individuell, gerne auch zusammen mit Ihnen. Diese Planung sowie tägliche Übergabegespräche zwischen den verschiedenen Schichten stellen sicher, dass alle beteiligten Mitarbeiter zuverlässig über Ihre Wünsche informiert sind.

Wir bieten rund um die Uhr Hilfestellung und Unterstützung in allen Bereichen. Darüber hinaus gibt es in unserem Haus täglich verschiedene Angebote zur Freizeitgestaltung, die Ihnen eine abwechslungsreiche Tagesgestaltung ermöglichen.

Zur Betreuung

Der Sozialdienst bietet Beratung und Unterstützung bei der Heimplatzsuche und Heimplatzfinanzierung an. Weiterhin beraten und begleiten wir Sie und Ihre Angehörigen während der Einzugsphase. Unser Anliegen ist es, Ihren Heimeinzug so angenehm wie möglich zu gestalten. Jeder Umzug beinhaltet eine Fülle von Neuerungen. Gerne helfen wir Ihnen und leisten  Unterstützung, sei es bei der Gestaltung Ihres Alltags oder beim Erledigen von Formalitäten.

Unser Ziel ist es, dass Sie so weit wie möglich ein selbst bestimmtes und selbständiges Leben in unserem Hause führen können. Wir verstehen uns auch als Ansprechpartner bei Problemen und Krisen. Wir leisten gerne Hilfestellungen in persönlichen Angelegenheiten. Sollten Sie uns nicht aufsuchen können, besuchen wir Sie auch gerne auf Ihrem Zimmer.

Wenn Sie eine Kontaktaufnahme zur Kirchengemeinde, zum Heimbeirat oder zum ehrenamtlichen Besuchsdienst wünschen, werden wir Ihnen gerne dabei behilflich sein.

Weiterhin bieten wir Ihnen in unserem Haus ein vielfältiges Freizeit- und Gruppenangebot, wie z.B. Singkreise, Kochgruppen und Ausflüge an.

Auch werden im Landhaus Maria Schutz, in Zusammenarbeit mit allen Fachbereichen, verschiedene jahreszeitliche Feste und Feiern gefeiert.
Eine Karnevalsfeier, ein Sommer- und Herbstfest sowie Feierlichkeiten zu St. Martin, Nikolaus und Weihnachten sind fester Bestandteil unseres Angebotes. Außerdem finden im Laufe des Jahres mehrere Konzerte im Haus statt. Sehr beliebt bei unseren Bewohnern ist das "Candle-Light-Dinner" in der Cafeteria. Ein festliches Abendessen bei Kerzenschein, das regelmäßig veranstaltet wird, aber immer etwas Besonderes ist.

Möchten Sie an kulturellen Veranstaltungen außerhalb unseres Hauses teilnehmen, so sind wir gerne behilflich bei der Organisation eines externen Fahrdienstes oder bei der Reservierung von Eintrittskarten.

Selbstverständlich nehmen wir gerne Ihre Wünsche, Anregungen, Ideen und Kritiken entgegen und versuchen Ihre Vorstellungen konstruktiv im Rahmen der Möglichkeiten umzusetzen.

unsere Angebote

Zur Hauswirtschaft

Raumpflege
Ihr Zimmer wird je nach Bedarf drei- bis fünfmal pro Woche gereinigt. Die Reinigung wird auf der Grundlage des Reinigungs- und Leistungsverzeichnisses der Einrichtung durchgeführt. Zeitpunkt und Umfang der Reinigungsarbeiten sprechen wir mit Ihnen ab. Diese Leistungen werden durch ein beauftragtes professionelles Dienstleistungsunternehmen erledigt.

Die Wäscheversorgung
Ihre Wäsche wird in unserem Haus gewaschen und gebügelt. Das Verteilen und die Ausbesserung der Wäsche wird durch unseren hauseigenen Wäscheservice erledigt. Auch Änderungen an der Kleidung können gegen Entgelt vorgenommen werden. Die Wäschestücke, die chemisch gereinigt werden müssen, werden wir auf Wunsch und gegen Entgelt in die chemische Reinigung geben. Häufig gebrauchte Wäsche wie Handtücher und Waschlappen wird täglich gewechselt, Bettwäsche wöchentlich und bei Bedarf.

Cafeteria
In der Cafeteria können Sie Kaffee und Kuchen, Gebäck oder Eis erhalten. Weiterhin werden dort Süßwaren, Getränke, Pflegeartikel und Zigaretten zum Kauf angeboten. Sollten Sie Artikel benötigen, die wir nicht im Sortiment führen, versuchen wir, diese für Sie zu besorgen.
Des Weiteren bietet Ihnen das Landhaus Maria Schutz die Möglichkeit an, private Feiern in der Cafeteria gegen einen Kostenbeitrag zu veranstalten. Wir helfen Ihnen gerne bei der Vorbereitung oder auch Durchführung Ihrer Feierlichkeit.

Zur Küche

Wir kochen für Sie unter Berücksichtigung verschiedener Schon- und Diätkostformen.
Zum Frühstück bieten wir Ihnen von montags bis samstags frische Brötchen an - oder Sie wählen zwischen verschiedenen Brotsorten und Marmelade, Käse und Aufschnitt nach Ihrem Geschmack.
 
Beim Mittagstisch können Sie zwischen zwei Menüs wählen.
 
Zum Kaffee erhalten Sie Kuchen, Torte oder Kleingebäck. Neben einer reichen Angebotsvielfalt von Brot und Belag bieten wir Ihnen abends wechselnd frisches Obst oder kalte und warme Abendbeilagen. Für Anregungen stehen Ihnen die Leitung der Küche und die Hauswirtschaftleitung gerne zur Verfügung.

Qualitätsbericht

Damit Sie unserer Qualität vertrauen können, haben wir seit 1999 bei den Krefelder Caritasheime gemeinnützige GmbH einen eigenen Fachbereich für Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung erfolgreich installiert.

Als Zeichen einer gewollt guten Qualität hatten wir, schon bevor der Gesetzgeber die Qualitätssicherung für alle Einrichtungen forderte, ein System zur Weiterentwicklung und Sicherung der von uns angebotenen Leistungen.

Regelmäßig überprüft der MDK (medizinische Dienst der Pflegekassen):  Dies erfolgt unangemeldet und kann aufgrund einer Beschwerde oder auch ohne Anlass erfolgen.

Unsere Einrichtungen sind alle durch den MDK geprüft.
Die Wiederbegutachtungen erfolgen seit 2011 jährlich.

Die letzte MDK-Prüfung erfolgte am 12.08.2015.
Die letzte Heimbegehung durch die Heimaufsicht der Stadt Krefeld war 2014.
Begutachtung durch die BIVA: 25.02.2015.
Informationen zum aktuellen Transparenzbericht finden Sie in der rechten Spalte.

Kosten

Die Kosten für die Heimunterbringung sind in der folgenden Tabelle aufgelistet. Bitte lassen Sie sich von uns beraten, wie hoch die tatsächlichen Kosten in Ihrem persönlich Fall sind.  

Die Kosten für die Pflege  = Pflegesatz
Die Kosten für die Unterkunft  = U
Die Kosten für die Verpflegung = V
Die Kosten für die Investitionskosten = Investiv
Die Kosten für die Altenpflegeausbildungsausgleichsumlage = APU

Pflegegrad  

 Pflegesatz
 U V Investiv
APU 
Heimentgelt 
1
EUR       48,53/Tag
1.476,28/Mon.
   21,70/Tag
660,11/Mon.
  16,71/Tag
508,32/Mon.
  15,32/Tag
466,03/Mon.
     3,61/Tag
109,82/Mon.
   105,87/Tag
3.220,57/Mon.*
2
EUR       62,22/Tag
1.892,73/Mon.
   21,70/Tag
660,11/Mon.
  16,71/Tag
508,32/Mon.
  15,32/Tag
466,03/Mon.
     3,61/Tag
109,82/Mon.
    119,56/Tag
3.637,02/Mon.*
3
EUR       78,39/Tag
2.384,62/Mon.
   21,70/Tag
660,11Mon.
  16,71/Tag
508,32/Mon.
  15,32/Tag
466,03/Mon.
     3,61/Tag
109,82/Mon.
   135,73/Tag
4.128,91/Mon.*
4
EUR       95,25/Tag
2.897,51/Mon.
   21,70/Tag
660,11/Mon.
  16,71/Tag
508,32/Mon.
  15,32/Tag
466,03/Mon.
     3,61/Tag
109,82/Mon.
    152,59/Tag
4.641,79/Mon.*
5
EUR     102,81/Tag
3.127,48/Mon.
   21,70/Tag
660,11/Mon.
  16,71/Tag
508,32/Mon.
  15,32/Tag
466,03/Mon.
     3,61/Tag
109,82/Mon.
   160,15/Tag
4.871,76/Mon.*

* Der monatliche Betrag entspricht dem Betrag pro Tag x 30,42.

Der monatliche einrichtungseinheitliche Eigenanteil (EEEA) berechnet sich aus dem Pflegesatz sowie der Ausbildungsabgabe (APU) abzüglich der hierfür übernommenen Leistung der Pflegeversicherung und beträgt 1.122,62 €.
Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Investitionen sind vom Bewohner zu tragen. Ggf. können hier Leistungen von anderen Kostenträgern übernommen werden.
Beratung dazu erhalten Sie in unseren Einrichtungen.

Für die Nutzung eines Doppelzimmers wird ein Abschlag von € 2,50 täglich berechnet.

Abweichende Pflegesätze erfahren Sie in der Einrichtung.              
Alle Angaben ohne Gewähr, rechnerischer Irrtum vorbehalten.
Stand: 13.07.2017