URL: www.caritas-krefeld.de/pressemitteilungen/urlaub-fuer-familien-mit-geringem-einkommen/1027077/
Stand: 19.04.2017

Pressemitteilung

Noch einige Termine frei

Urlaub für Familien mit geringem Einkommen

Die Caritas Krefeld kann dank der "Aktion Lichtblicke" und weiterer Spender ihr Urlaubsangebot für Familien mit geringem Einkommen erweitern: Nachdem Jahre lang ein Wohnwagen an der niederländischen Nordseeküste stand, hat der dortige Campingplatz der Caritas nun preisgünstig ein Mobilheim zur Vermietung angeboten. Der Wohnwagen steht jetzt in einem Freizeitpark mit Strandbad nur 25 Kilometer entfernt von Krefeld.

Ein gebrauchter Wohnwagen leistet der Caritas und vielen Familien seit 2010 gute Dienste. Sieben Jahre lang stand er an der niederländischen Nordseeküste und ermöglichte Familien mit geringem Einkommen eine Auszeit vom Alltag. 696 Personen haben seit 2010 Urlaub am Meer gemacht und erlebten dort eine erholsame Zeit. Für einige Familien war es seit langem der erste finanzierbare Urlaub.

Blaue Lagune - Strand

Eine Automobilfirma vom Krützpoort holte nun den Wohnwagen zurück und brachte ihn zur Blauen Lagune in Wachtendonk. Ganz viel persönlicher Einsatz, teilweise von ehrenamtlichen Helfern und ein sehr kooperativer Freizeitparkbetreiber machen dies möglich. In Wachtendonk können nun Familien einen abenteuerlichen Urlaub auf einem Campingplatz erleben. In grüner Natur, mit einem eigenen Strandbad und vielen Freizeitmöglichkeiten wie Klettern und Wasserski kommt bei großen und kleinen Gästen keine Langeweile auf. Die Erholung ist gewiss, Kinder erleben einen weitläufigen Platz mit viel Raum für ausgelassene Bewegung, Eltern genießen die Ruhe und Entspannung. Die Familien können mit dem Fahrrad anreisen, die Strecke schaffen auch Kinder gut, denn es gibt am Wegesrand viel zu entdecken. Der Wohnwagen ist gut ausgestattet, man kann also mit kleinem Gepäck fahren. Interessierte Eltern, Tanten, Onkel oder Großeltern können sich ab sofort für eine Woche Urlaub bewerben (Telefon: 02151 - 63 95 30, Gloria Schloeßer). Die Kosten liegen bei 40 Euro pro Woche plus Kaution von 50 Euro.

Familien, denen eine weitere Anreise möglich ist, kann die Caritas ab dieser Saison mit Unterstützung der "Aktion Lichtblicke", weiterer Spender sowie dem Strandcampingplatz Groede ein Mobilheim an der niederländischen Nordsee bieten. Das Mobilheim ist wie ein kleines Ferien-haus, bietet Platz für sechs Personen mit zwei getrennten Schlafräumen und einem Duschbad. Das Meer ist zu Fuß erreichbar und auf dem Platz sowie in der Umgebung wird einiges geboten. Die Fahrt dorthin muss die Familie selbst organisieren. Die Kosten für eine Woche im Mobilheim liegen bei 100 Euro pro Woche plus Kaution von 150 Euro. In den Sommerferien ist das Mobilheim quasi ausgebucht, aber es sind noch Zeiten in der Vor- und Nachsaison frei. Familien, die sich dafür interessieren, wenden sich an Christa Leib unter der Rufnummer 0157-77831575.

Mobilheim Aussenansicht

Die Vergabe der Urlaubsangebote richtet sich nach sozialen Kriterien, vorab wird ein Bewer-bungsgespräch geführt. Weitere Infos sowie Fotos vom Mobilheim und vom Wohnwagen finden Sie hier