URL: www.caritas-krefeld.de/aktuelles/presse/freiwilligendienste-haben-noch-plaetze-z
Stand: 07.11.2017

Pressemitteilung

Freiwilligendienste haben noch Plätze zu vergeben

Diese Wartezeit lässt sich sinnvoll nutzen: Ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ab sechs bis 24 Monate bei der Caritas bieten die Möglichkeit, mit sozialem Engagement die Zeit sinnvoll zu überbrücken und neue Erfahrungen zu sammeln. Und ein Taschengeld gibt es auch. 

Die Caritas in Krefeld und Meerbusch sucht für verschiedene Aufgaben und Bereiche junge Leute, die ihre freie Zeit mit sozialem Engagement sinnvoll nutzen möchten. Ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) kann in den Caritas-heimen in der Betreuung oder Haustechnik, beim Fahrbaren Mittagstisch, den Caritas-Pflegestationen, dem Caritas-Service, der Caritas-Öffentlichkeitsarbeit oder bei einer Kombination von verschiedenen Diensten gemacht werden.
Beide Freiwilligendienste werden mit überregionalen Kursen, die von der Caritas bezahlt werden, begleitet. Monatlich ist ein Taschengeld in Höhe von rund 380 Euro vorgesehen und das Kindergeld wird vom Staat weiterhin gezahlt.

Freiwilligendienste

"Direkt nach der Schule war ich mir nicht ganz sicher, was ich beruflich machen möchte. Der Freiwilligendienst hat mir bei der Orientierung geholfen und jetzt habe ich mit Unter-stützung der Caritas den richtigen Ausbildungsplatz gefunden", berichtet zum Beispiel ei-ne junge Frau nach ihrem Einsatz in einem Caritas-Altenheim.

Hier gibt es auch ein kurzes Video zum Thema (Stichwort: Freiwilligendienst konkret). Weitere Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten vermittelt gerne Hans Busch, Koordinator für Freiwilligendienste bei der Caritas Krefeld, unter der Rufnummer 02151-41493111 oder per Mail: busch@caritas-krefeld.de