Gelebte Vielfalt in der Caritas für Krefeld und Meerbusch

"Gelebte Vielfalt" in der Caritas für Krefeld und Meerbusch bedeutet, aus der christlichen Prägung der Caritas und ihrer Orientierung am Evangelium Jesu Christi heraus ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in den alle Beschäftigten die gleiche Wertschätzung und Förderung erfahren, unabhängig von Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung. (Die Grenze liegt dort, wo andere herabgesetzt, diskriminiert oder verachtet werden.) Eine solche, innerhalb der Organisation gelebte Vielfalt ist systemisch notwendig, um nach Außen dem Auftrag der Caritas aus dem Geist des Evangeliums Jesu Christi, allen Menschen beizustehen, die in Not sind oder Hilfe suchen, wirklich gerecht werden zu können. Zudem unterstützt die gelebte Vielfalt und Wertschätzung dieser Vielfalt den Anspruch der Caritas, die Gesellschaft positiv mitzugestalten. 

Im Frühjahr 2019 hat die Caritas Krefeld und Meerbusch deshalb eine Stabsstelle Diversität (25 Prozent) eingerichtet. Inzwischen hat sich auch ein Diversitäts-Rat mit Mitgliedern aus unterschiedlichen Einrichtungen gebildet. Dieses neue Gremium wird jetzt verschiedene Aufgaben und Aktionen zur Vielfalt in Angriff nehmen. Startschuss für die Gründung des Diversitäts-Rates war im Februar 2020 ein Workshop mit Dr. Gabriele Schambach.

Diversitäts-Workshop_Dr Gabriele SchambachDiversitäts-Workshop


Weitere grundsätzliche Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.